140 Jahre Gesangverein Flotte Töne Fürstenwald: Gelungene Auftaktveranstaltung in das Jubiläumsjahr

Zu einem Liederabend mit Festkommers unter der Schirmherrschaft von Landrat Uwe Schmidt hatte der Gesangverein am 16.03.2019 in das Dorfgemeinschaftshaus Fürstenwald geladen und konnte sich über ein volles Haus freuen.

Ein bunter Mix aus Grußworten und Liedbeiträgen machte die Veranstaltung kurzweilig und ließ diese, trotz fast 2 ½ Stunden Dauer, nicht langweilig werden. Durch das Programm führte charmant und gekonnt Monika Meiberth, die sich zu Beginn mit einem Notenschlüssel verglich („Oben der Kopf, gefolgt von schönen Rundungen und nach unten schlank auslaufend“) und somit gleich den ersten Lacher auf ihrer Seite hatte und für gute Stimmung sorgte.

Nach dem Einzug der Abordnungen der Mitgliedschöre des Sängerbundes Warmetal 1908 mit ihren Fahnen begrüßte der Jubelchor die Gäste mit dem Lied „Unser Fürstenwald“, komponiert von Gerhard Kreutzburg. Den Text schrieb Wilfried Zaun.

Nach der Begrüßung des Vorsitzenden Jörg Jakob, der außerdem die Chronik des Vereins aufzeigte, verriet Landrat Uwe Schmidt in seiner Rede, dass er schon morgens, zum Leidwesen seiner Frau, unter der Dusche singt.



 

Bildunterschrift: Landrat Uwe Schmidt: „Wichtig für die Gemeinschaft: Das Vereinsleben“.

Weitere Begrüßungsreden, verbunden mit den besten Wünschen, hielten Bürgermeister Maik Mackewitz, der neue Ortsvorsteher Michael Müller, die Präsidentin des Sängerbundes Warmetal 1908 Thea Rattai, die Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft Monika Meiberth sowie Herr Thöne von der Raiffeisenbank Wolfhagen.

Der Gastchor Concordia Wettesingen überzeugte mit den Liedern „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Marina“ unter der Leitung von Fr. Gerhardt sowie die Klingenden Stimmen Volkschor 1885 Ahnatal e.V. unter der Leitung von Petra Wittmer mit den Liedbeiträgen „Lied an die Freude“ und „I will follow him“.

Der seit 2017 bestehende Kinderchor Flotte Tönchen bekam viel Applaus für „Je ne parle pas francais“ und „An Wunder“ und der Jubelchor präsentierte sich bestens mit den Liedern „Ich liebe das Leben“, „Legenden“ und „The sound of silence“, beide Chöre dirigiert von Petra Wittmer. Die Chöre wurden am Klavier gegleitet von Julia Reingardt.

Die Präsidentin des Sängerbundes Warmetal 1908, Thea Rattei, ehrte 6 Mitglieder für ihre jahrelange Vereinstreue und überreichte ihnen Urkunde und Nadel.


 

 

 

Bildunterschrift: Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Ilka Johannes, Doris und Gerhard Tonn, Herbert Fricke, Irmhild Friedrich, Walter Siemon


 

 

 

 

 

Bildunterschrift: Viel Applaus für die Flotten Tönchen


 

 

 

 

Bildunterschrift: Monika Meiberth beglückwünscht das 140. Mitglied Jonathan Kohl (vorn links). Er erhält ein Jahr beitragsfreie Mitgliedschaft.


 

Einen besonderen Ehrenpreis erhielt Gerhard Kreutzburg für seine Verdienste.

Wie ehrt man eine Person, die schon „ausgeehrt“ ist?“ Fragte Thea Rattei, denn nach über 60 Jahren Mitgliedschaft hat G. Kreutzburg alle Ehrungen erhalten, die es gibt. Doch der Vorstand der Flotten Töne hatte sich etwas einfallen lassen: Einen Ehrenpreis in Form eines Notenschlüssels wurde dem sichtlich gerührten Gerhard Kreutzburg überreicht. In seinen Dankesworten beklagte sich Kreutzburg augenzwinkernd darüber, dass er nun mit 97 Jahren eine Gehhilfe bräuchte. Das Publikum würdigte ihn mit viel Applaus und standig ovations.


 

Ein schöner Abend klang bei Suppe und Getränken aus, und nun freuen sich die Mitglieder auf die Veranstaltungen im Herbst: Bitte den 21. und 22. September 2019 vormerken, Infos folgen.

Text und Bilder: Claudia Buche